Foto: ©AlamodeFilm

Kinotipp: MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD

Foto: ©AlamodeFilmFrühling, Fahrrad und abends französisches Kino? Wir geben folgende Pressenotiz der Alamode Film weiter und sind neugierig auf den Kinofilm, der am 3. April startet. (Vorbehaltlich einer späteren Rezension, versteht sich.)

„Molières Literaturklassiker Der Menschenfeind findet in Philippe Le Guays neuestem Film MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD eine erfrischende Neuinterpretation und Wiederentdeckung. Denn auch im Leben der Protagonisten stellen sich die Fragen nach Wahrhaftigkeit, Lügen, Erfolg und Freundschaft, wie in Der Menschenfeind. Beide Schauspieler wollen die Hauptrolle des Stücks, den Alceste, spielen:

Serge, der sich vor dem Lug und Trug seines Metiers in die Abgeschiedenheit geflüchtet hat, ist die Figur des misanthropischen Alceste wahrlich auf den Leib geschrieben – doch Gauthier, zwar als Schauspieler bekannt und erfolgreich, hat sich als Fernseharzt immer weiter von dem Ideal entfernt. Zu seiner Ehrenrettung eifert auch er nach der Hauptrolle des Alceste, als Inbegriff für rückhaltlose
Integrität.

Hintersinnig und humorvoll übernimmt Le Guay zentrale Fragestellungen des Literaturklassikers und verwebt sie mit einer Geschichte im Hier und Jetzt. Der ideale Schauplatz für das Duell der Mimen ist die wunderschöne, herbe Landschaft der Île de Ré. Zu schauspielerischer Höchstleistung fordern sich in MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD nicht nur die beiden Darsteller im Film heraus, sondern auch die französischen Schauspiel-Stars Fabrice Luchini (IN IHREM HAUS) und Lambert Wilson (VON MENSCHEN
UND GÖTTERN). Im Zusammenspiel mit der Italienerin Maya Sansa bilden sie ein wunderbar streitlustiges wie schwungvolles Trio.″

Text: wscher / Presseheft Alamode Film / Trailer und Fotos: ©AlamodeFilm

www.moliereaufdemfahrrad.de

Flattr this

About the author

fahrradjournal

View all posts

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *