Foto: Florian Mayer

Neuer Fahrradhelm: Knicken, rollen, falten

Foto: Florian MayerAh, die Schwaben wieder einmal! Nach einer Presseinformation der Hochschule Pforzheim könnte es bald einen neuen Fahrradhelm geben. Der 24jährige Industrial Design Student Florian Mayer behauptet einen Protektor entwickelt zu haben, der besser schützt und dabei flexibel ist.

„Die heutigen Helme müssen weiterentwickelt werden“, sagt Mayer. Besonderes Manko sei dessen Starre. Außerdem schütze der traditionelle Helm wenig die Seiten oder im hinteren, unteren Kopfbereich. Eine veränderte Form soll die Seitenpartien und den Hinterkopf besser schützen. Seine Helmstudie nutzt einen viskoelastischen Schaum, von dem bereits acht bis zwölf Millimeter genügen sollen, um den Kopf eines Radfahrers zu schützen. Die einzelnen Teile werden mit Leder-Kevlar-Bändern fest zusammengehalten, bleiben aber flexibel. Knicken, rollen oder falten – der Protektor ist mehr als beweglich. „Der Schutz lässt sich einfach auf eine kleine Größe zusammenrollen“, so Mayer.

Bisher ist der Protektor nur eine Einzelanfertigung. „Die Studie ist sehr seriennah angelegt und kann mit einem geeigneten Partner sicher schnell realisiert werden“, hofft Mayer.

Text: wscher / PM Hochschule Pforzheim / Fotos: Florian Mayer

Flattr this

Foto: Florian Mayer

About the author

fahrradjournal

View all posts

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *