fahrradjournal zahl ich auch.

Posts tagged "Fahrradsatire"
Radklamotten

Radklamotten

Wie mit den Jahren Glaube, Ideale und Modezyklen wechselten, hängen in meinem Kleiderschrank die unterschiedlichsten Streiche herum, mit denen ich schon ausprobiert habe, aufs Rad zu steigen. Allen gemeinsam: Ich konnte tragen, was immer ich wollte: Es trug sich anders, als zuvor versprochen. Am Anfang war die Jeanshose Vor der Zeit des Stretch, als die...
Wie man sich lästige Kunden vom Leib hält  (II.)

Wie man sich lästige Kunden vom Leib hält (II.)

Ein Zeitungsartikel bot Anlass für eine zweiteilige Serie unter der Fragestellung: Wie kann sich der Fahrradfachhandel unliebsame Laufkundschaft vom Leib halten? Der erste Teil beschäftigte sich mit Schnorrern, Stellplatznomaden, Voyeuren, Gourmets und Testzeitschriftenlesern. Hier kommt der zweite Teil:   Fahrradfahrer ohne Auto Größere Märkte erhalten noch immer Besuch von Ökoluschen, die ihr Fahrrad ernsthaft als...
Wie man sich lästige Kunden vom Leib hält (I.)

Wie man sich lästige Kunden vom Leib hält (I.)

Kürzlich hat jemand sein Fahrrad schlecht behandelt und wollte anschließend Absolution vom Fachmann dafür haben. Weil diese Logik nicht so richtig aufging, fühlte er sich schlecht behandelt. Im nächsten Schritt machte er sich daran, vom Besonderen auf das Allgemeine zu schließen und schrieb in der Süddeutschen Zeitung, wie blöd es doch sei, wenn ein Fachhändler...