Turn! Turn! Turn! – Abgesagt: Top German Bike Blogs 2016

Werte Bloggerinnen und Blogger, Leserinnen und Leser des fahrradjournals,

leider ist es mir aus Zeitgründen nicht mehr möglich, die zahlreichen Fahrradblogs so zu sichten, wie es für eine qualitative Bewertung nötig wäre. Eine Liste der populärten Blogs wäre natürlich schnell erledigt. Doch für mich gehören nicht nur die überall schon bekannten und besonders lauten, sondern auch die vielen kleinen und leidenschaftlichen Fahrrad-Blogs mit einer Vielzahl an thematischen Spezialisierungen dazu. Und das bedeutet einen ziemlich hohen Arbeitsaufwand. Eine Zeit lang habe ich überlegt, zukünftig immer wieder einzelne Bloggerinnen und Blogger in einzelnen Posts herauszustellen. Aber dann kam ich zu dem Schluss: Alles hat seine Zeit.

Und ich fühle, die Zeit der Top Blogs, so wie ich sie gemacht habe, ist für mich vorbei. Ich bedanke mich für die zahlreich eingereichten Vorschläge. Ich bin mir sicher, es werden andere an ähnlichen Formaten weiter arbeiten. Denn das einzige, was mich persönlich immer gelangweilt hat, waren Top Blogs nach Klickraten oder Followern.

Auch das fahrradjournal wird sich wieder entweder neu erfinden, ggf. unter anderem Namen auftauchen oder einfach beendet. Für mich geht´s neben meiner Tätigigkeit als Fahrradjournalist zukünftig noch ein ganzes Stück weiter in die Kultur hinein…

Passend zum Inhalt endet dieser Post mit einem alten Pete-Seeger-Song, den die Byrds Mitte der 1960er erfolgreich coverten. Wie der Engländer sagt: That sums it up pretty well…

Wolfgang Scherreiks

 

About the author

fahrradjournal

View all posts

3 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *